Landschulstelle des damaligen Mecklenburg

Landschulmuseum Göldenitz

1989/90 und 2021 – 2 Jahre in unserer Region – Eine vergleichende Ausstellung zur Friedlichen Revolution in der DDR

30.11.21 – 26.11.22 im Landschulmuseum Göldenitz

Foto: 9. November 1989 in Rostock, Roland Hartig
Foto: 9. November 1989 in Rostock, Roland Hartig 

Im Herbst 1989 traten die BürgerInnen der DDR für grundlegende Veränderungen in ihrem Land ein, ihr unermüdlicher gewaltfreier Kampf für einen Wandel mündete schlussendlich in der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten DDR und BRD. 
Mit einem Abstand von über 30 Jahren möchten wir mit dieser Ausstellung unser Augenmerk auf die Menschen und Ereignisse in unserer Region legen. Was hat hier stattgefunden? Welche Dinge bewegten die Menschen? Welche Motivationen standen hinter ihren Taten? Ein zentraler Bestandteil sind die im Landschulmuseum entstandenen Zeitzeugengespräche mit SchülerInnen aus dem Landkreis Rostock.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Was muss für einen Museumsbesuch beachtet werden?
Der Eintritt ist ausschließlich mit gültigem Nachweis (Test, Impfung, Genesung) möglich. Kinder unter 6 Jahren benötigen keinen Nachweis.

Getestet?
Ein negativer Schnelltest darf nicht älter als 24 Stunden sein. Achtung: Ein Selbsttest ist für den Einlass nicht ausreichend. Eine Übersicht über die Testzentren in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.

Geimpft?
Geimpfte können nach Vorlage eines Impfnachweises (14 Tage nach Erhalt der letzten erforderlichen Impfdosis) ohne Schnelltest ins Museum. Einfach geimpfte benötigen einen aktuellen negativen Schnelltest nicht älter als 24 Stunden.

Genesen?
Als genesen gilt am Einlass, wer einen Genesungsnachweis vorlegen kann. Ein positiver PCR-Test muss mindestens 28 Tage und höchstens 6 Monate alt sein.

Maskenpflicht
In allen Ausstellungsbereichen des Museums gilt eine Maskenpflicht. Ausgenommen sind Kinder unter 6 Jahren und Besucher mit entsprechender ärztlicher Bescheinigung nicht älter als 6 Monate.

Datenerfassung
Gemäß der Corona-Landesverordnung MV haben Museen die anwesenden Personen in einer Anwesenheitsliste zu erfassen. Für die Datenerfassung kann die Luca-App oder das Kontaktformular zur Datenerfassung im Eingangsbereich genutzt werden.

Hygiene
Wir haben im Eingangsbereich Handdesinfektionsspender für Sie installiert und bitten Sie, diese zu nutzen. Niesen und Husten Sie bitte in Ihre Armbeuge, fassen sich möglichst nicht in Ihr Gesicht und nehmen Sie Rücksicht auf andere Besucher. Die Ausstellungsbereiche werden regelmäßig vom Personal desinfiziert.

Abstand
Bitte denken Sie daran zu anderen Besuchern und dem Museumspersonal im Bereich der Rezeption sowie während des Rundganges in der Ausstellung einen Abstand von min. 1,5 m einzuhalten.

Anzahl der Besucher
Aufgrund der begrenzten räumlichen Kapazitäten müssen wir die Besucheranzahl beschränken. Bei einem hohen Besucheraufkommen kann es daher zu entsprechenden Wartezeiten kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.




Die 1880 in Göldenitz neu errichtete Landschulstelle ist von ihrem Grundaufbau her die typische Einklassenschule des damaligen Mecklenburg. Diese Schulstelle diente ihrer Bestimmung bis 1963 und beherbergt seit 1976 das Landschulmuseum.

Einen Einblick in das Leben eines Landschullehrers und seiner Schüler um 1900 geben das Schulhaus selbst mit dem originalen Schulzimmer und die authentische Lehrerwohnung mit Guter Stube, Kinderzimmer, Küche, Speisekammer und den typischen Außenanlagen.

Neben dem Hauptthema Schule schließt das bewahrte Kulturgut somit auch die Bereiche ländliches Leben, Arbeit, Familie und Freizeit mit ein.